16.01.2019
Call for Papers

Call for Papers

Understanding Digital Labor Markets

Im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsprojekts "Crowdsourcing as a New Form of Organizing Labor Relations" (Prof. Dr. Lars Hornuf, FB 7) findet an der Universität Bremen am 4./5. Juni 2019 das erste Crowdworking Symposium "Understanding Digital Labor Markets" statt. Themenvorschläge können bis zum 15. Mai 2019 eingereicht werden. Mehr lesen ...

07.01.2019
Datenskandal und IT-Sicherheit

Datenskandal und IT-Sicherheit

Fernsehinterviews mit Dr. Dennis-Kenji Kipker

Der neueste, am Freitag prominent gewordene Datenskandal hat wieder einmal mehr verdeutlicht, dass IT-Sicherheit mehr als bloß eine gesetzliche Vorgabe oder gar nur politische Forderung ist, sondern das Thema theoretisch jedermann zu jeder Zeit betreffen kann. Dr. Dennis-Kenji Kipker vom Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht am FB 6 hat sich zu diesem Thema in zwei Fernsehinterviews geäußert. Mehr lesen ...

17.12.2018
Promotionspreis 2018

Promotionspreis 2018

Verleihung im Bremer Rathaus

Am 15. November 2018 wurden im Rathaus Bremen zum fünften Mal im Rahmen der Promotionsfeier des Fachbereichs die von der Kanzlei Büsing, Müffelmann & Theye gestifteten Promotionspreise vergeben. Einen Preis erhielt Dr. Insa Stefanie Jarass für ihre Arbeit "Privates Einheitsrecht", einen weiterer Preis ging an Simon Schwichtenberg für seine Dissertation zum Thema "Datenschutz in drei Stufen - am Beispiel des vernetzten Automobils". Mehr lesen ...

22.11.2018
Veranstaltung zu digitalem Wandel

Veranstaltung zu digitalem Wandel

im Rahmen der Verbundforschungsinitiative „Worlds of Contradiction“

Am 16. und 17. 11. 2018 fand im Rahmen der Verbundforschungsinitiative „Worlds of Contradiction“ eine Veranstaltung zu Online-Plattformen statt. Auf Einladung von Prof. Benedikt Buchner, Prof. Sebastian Kolbe, Prof. Ursula Rust (FB 6) und Prof. Lars Hornuf (FB 7) diskutierten an der Universität Bremen Forschende gemeinsam mit externen Expert/inn/en und Interessierten in interdisziplinärer Perspektive die Konsequenzen der Plattformökonomie für Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Teilnehmenden erhielten durch Referent/inn/en der Universitäten Bielefeld und Paderborn sowie der Leuphana Universität Lüneburg Einblick in laufende Forschungsvorhaben. Deutlich wurde der Bedarf für interdisziplinäre Kooperation von Geistes-, Rechts-, Sozial- und Technikwissenschaften, um angemessene Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels zu finden. Mehr lesen ...